Schuco – legendäres Spielzeug: Sammlerkatalog sämtlicher Modelle mit aktuellen Bewertungen

37,91

Artikelnummer: 3866460147 Kategorie:

Beschreibung

Pressestimmen

… Doch Huber redet nicht nur, er schreibt auch darüber und löst damit bei seiner Fan-Gemeinde immer wieder Begeisterung aus. Schuco – legendäres Spielzeug heißt sein neuestes Werk, das jetzt im Battenberg Verlag erschienen ist und auf 430 Seiten die 95-jährige Geschichte des wohl berühmten Spielzeugproduzenten Revue passieren lässt. Spuren dürfte die Traditionsfirma jedenfalls in so gut wie allen Kinderzimmern hinterlassen haben. Mehr als drei Jahre hatte Huber an dem prächtig bebilderten Band gearbeitet: Mein erstes Schuco-Buch habe ich schon 1995 geschrieben. Ich wusste aber doch jetzt schon wieder so viel mehr Neues und wollte dies den Sammlern mitteilen. Recht hat er, denn: Schon der Titel enthüllt eine Sensation, die Schucos Geschichtsschreibung nachdrücklich verändern wird. Das Olympia-Clown-Auto ist dort zu sehen ein kaum zehn Zentimeter langes Blechvehikel mit einem Clown hinter dem Steuer und Kisten auf der Pritsche sowie der gelb aufgedruckten Zahl 1936 auf beiden Flanken. Schuco-Archäologe Huber hatte dieses Modell nach langem Kämpfen ersteigert, von einem ehemaligen Mitarbeiter der Firma. Denn er wusste genau, dass dieser Mitarbeiter seinen Schatz in der Nachttischschublade versteckt hatte. Schließlich kam das Modell dann doch zur Versteigerung, und nur Huber hatte das Gespür dafür, welche Seltenheit da zum Aufruf kam. Denn das Olympia-Auto stammt aus dem geheimen Schuco-Archiv; trotz einiger Zweifel ordnete Huber es letztlich doch der Firma zu, die heute zur Dickie-Simba-Gruppe in Fürth gehört. Und nur das zählt: Denn Huber gilt als einer der wenigen seriösen Chronisten der Blech-Szene. Deshalb verschweigt er auch die wenigen Zweifel nicht, die dafür sprechen könnten, dass dieses Fahrzeug mit Clown von 1936 doch kein Schuco-Modell sein könnte. Wenn es um Fakten geht, ist Huber eben kein Märchenerzähler. Eher einer, der für realistische Preisangaben in seinen Büchern bekannt ist und nicht in der Sammlerszene Politik macht … Gegenüber dem ersten Schuco-Buch hat Huber zudem die Bild-Qualität verbessert. Auch die Schuco-Werbemittel oder Displays und Kartons rücken jetzt in den Brennpunkt der Kamera. Echte Exoten wie Prototypen-Miniaturen oder Schnittmodelle erlauben tiefe Einblicke in die Technik. Huber: Ein Schuco-Spielzeug musstest du vorführen können, dann wurde es gekauft. Die Mechanik dieser Fahrzeuge war damals sensationell. Märklin-Modelle wirkten groß und schwer, sonst nichts. Schuco-Miniaturen hatten dagegen immer eine Spielfunktion, eine Idee. (Süddeutsche Zeitung Nr. 219)

… Den Sammler erwartet neben bekanntem Material auch sehr viel Neues und Unverhofftes. Da stößt der Betrachter beispielsweise auf nie gesehene Muster aus dem Schuco-Archiv, zu dem Huber exklusiv Zugang hatte. Scheren-Spielzeuge, Handmuster und Tüfteleien, die oft nicht in Produktion gingen, reihen sich da aneinander. Interessant sind auch Hubers Darstellungen über die Prozesse, die so ein Spielzeug durchlief, bevor es überhaupt serienmäßig hergestellt wurde … Illustriert ist das Buch mit zahlreichen Farbfotos, die einmal mehr die Rafinesse und Schönheit des Schuco-Spielzeugs deutlich machen. Liebevoll arrangiert, bekommt der Leser nicht nur die einzelnen Produkte zu Gesicht, sondern auch die Besonderheiten, wie die Aufdrucke auf den Böden, die nicht selten einen erheblichen Unterschied im Wert ausmachen, aber auch viele bunte Originalkartons … Chronologisch gegliedert, widmet er sich zunächst den Figuren, auf denen in den ersten zwanzig Jahren vor allem der Schwerpunkt lag. Neben dem Verkaufsschlager der 20er-Jahre, dem Pick-Pick-Vogel, begegnen dem Betrachter auch Automato, Acrobato, Plüschtiere, bigo-fix-Figuren, Arche-Noah-Figuren, alle möglichen Tanzfiguren, Mäuse, Hunde, Frösche und Bären … Die abgebildeten Stücke sind ausnahmslos außerordentlich gut erhalten, lediglich beeinträchtigt durch die Spuren der Zeit. Die aktuellen Bewertungen geben ein gutes Bild davon, wie sehr Schuco immer noch gesucht und geliebt wird. (Trödler)

Die neue Schuco-Bibel ist da. Seit 20 Jahren warten Schuco-Fans nun schon auf ein neues Sammler-Handbuch. Schuco selbst hat nun die Initiative ergriffen und den bekannten Blechspielzeug- und Schuco-Fachmann Rudger Huber dafür gewinnen können, ein Buch mit allen Schuco-Klassikern, aber auch mit den aktuellen Modellen und allen Repliken aufzulegen. Donald Duck-Figuren und sprechende Bären, tanzende Mäuse, musizierende Clowns aus der Anfangszeit, Feuerwehrautos, Polizeiwagen, Blechautos mit verschiedensten Funktionen, Varianto-System und Alwegbahn sowie Radiant und Piccolos werden ebenso vorgestellt wie Oldtimer, Trucks, Klassiker oder Motorräder, Militärflugzeuge und Flugzeuge. Das Sortiment aus über 80 Jahren Schuco-Geschichte scheint unerschöpflich zumal auch zahlreiche bisher unbekannte historische Raritäten erstmals Erwähnung finden. Erfreulich ist die Tatsache, dass mit diesem Buch ein nahtloser Übergang zwischen der historischen Schuco-Produktion zum neueren Sortiment gelungen ist. Durch die zunehmende Detailtreue und die hervorragende Verarbeitung eroberten die Schöpfungen der in Nürnberg gegründeten Firma nicht nur den Markt, sondern auch die Herzen vieler Sammler. Bis heute wächst diese Gemeinde der Sammler von Schuco-Spielzeug stets weiter. Rudger Huber hat mit dem vorliegenden Band mit ausführlichen Kommentaren und hervorragenden Bildern die Geschichte der Firma und ihrer breiten Produktpalette in vielen ihrer Facetten dargestellt. So ist ein vollständiger Schuco-Sammlerkatalog mit Preisempfehlungen entstanden. Kenner des Themas erhalten einen aktualisierten Blick auf das Markgeschehen und Neueinsteiger werden grundlegend informiert. Wer nicht selber sammelt, sich aber am Thema erfreuen möchte, hält ein übersichtliches und gut recherchiertes Werk in Händen. (r & r – Altes Spielzeug)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Rudger Huber, geboren 1950 in Eichstätt, erlag bereits im Alter von fünf Jahren der Faszination Schuco und entwickelte große Sammlerleidenschaft für das legendäre Blechspielzeug. Seit 1982 betreibt er einen eigenen Blechspielzeugversand in Mörnsheim. Durch zahlreiche Veröffentlichungen zu Schuco und dem Thema Blechspielzeug allgemein gilt er als Spezialist auf diesem Gebiet und hat sich als solcher einen Namen gemacht.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schuco – legendäres Spielzeug: Sammlerkatalog sämtlicher Modelle mit aktuellen Bewertungen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.