Magazin

Dose der Dresdner Bank: Als Sparen sich noch lohnte

Diese kleine Spardose aus den 1950er oder 1960er Jahren ist bis zum Schlitz oben prall gefüllt: Vermutlich sind es vor allem Ein- und Zweipfennigstücke, denen sich der ehemalige Besitzer in [weiterlesen]